• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
Sie sind hier:
Startseite Veranstaltungen Jahresabschluss 2012
PDF Drucken

Anfang, Abschied, Ehrung und Überraschung


Gästebuch von Schloss Steinach erhalten

Renate Hofer 25 Jahre im Rathaus tätig


Die Gemeinde Steinach hielt am 3. Januar für alle alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter, Gemeinderat und Gäste in das Landhaus Krone den Jahresabschluss ab. Bürgermeister Karl Mühlbauer nannte den Jahreswechsel eine Gelegenheit schöne und freudige Momente noch einmal aufzunehmen und weniger angenehme und auch traurige Augenblicke zu verarbeiten.
2012 Jahresabschluss Bgm 2013-01-03 19In der Gemeinde Steinach war das Jahr 2012 ein Jahr mit vielen Veranstaltungen und Highlights im Gemeindebereich. In den Ausgaben des Gemeindeboten wurde von diesen ausführlich berichtet. Mühlbauer erinnerte an das 140-jährige Gründungsfest der FFW Steinach-Agendorf, das Gastspiel des Kulturmobils, Ferienprogramm, Veranstaltungen in der Bücherei, Johannifeuer der Landjugend und Neujahrsempfang im Schlosshof. Die Gemeinde Steinach sei nach wie vor eine lebendige Gemeinde, in der neben vielen anderen positiven vorteilhaften Gesichtspunkten auch das gesellschaftliche Miteinander noch Bedeutung habe.


Nach der Fertigstellung der Außenanlagen im Frühjahr 2013 wird die offizielle Einweihung der Doppelsporthalle erfolgen. Erfreulich sei, dass die geschätzten Baukosten in Höhe von 3,7 Millionen Euro eingehalten werden können. Die Erschließung des neuen Baugebietes Oberes Dorf II wurde 2012 begonnen und werde 2013 mit einem zweiten Bauabschnitt fortgesetzt. Für beide Bauabschnitte stehen 17 Baugrundstücke zum Verkauf. Im neuen Gewerbe- und Industriegebiet werden die baurechtlichen Voraussetzungen im ersten Quartal abgeschlossen sein. Ein Zeichen der guten Konjunktur seien stets die Steuerschätzungen, der Einnahmen von Bund, Ländern und Kommunen. Diese Steuerdaten konnten für Steinach erfreulicherweise immer wieder nach oben korrigiert werden.
Um die gute Arbeit mit den Gemeindebürgern gewährleisten zu können seien auch die äußeren Voraussetzungen zu schaffen oder anzupassen. Gerade in Verwaltung und Bauhof wurde viel investiert. Sowohl die personellen als auch die sachlichen Voraussetzungen seien in Steinach sehr gut. Es sei keinesfalls geplant Ämter wie das Standesamt auszugliedern oder andere Aufgaben wie Kläranlage aus Kostengründen aus dem eigenen Zuständigkeitsbereich abzugeben.
Bürgermeister Karl Mühlbauer dankte allen Mitarbeitern, die in den jeweiligen Tätigkeitsbereichen zur Erfüllung der Aufgaben beigetragen haben. Ein besonderer Dank galt den ehrenamtlichen Helfern in der Gemeinde. Einen Dank richtete Mühlbauer auch an alle die sich mit zusätzlichen Angeboten, wie Büchereiteam, Arbeitskreis ILE, Seniorenbetreuung 60+, Ferienprogramm, Gemeindebote, Neujahrsempfang und vieles mehr, einbringen.

Grundstock, die Leistungsträger eines jeden Betriebes um eine gute Arbeit gewährleisten zu können seien die Mitarbeiter. Um die Dienstleistungen der Gemeinde erbringen zu können, sind qualifizierte und fachlich best ausgebildete Mitarbeiter unabdingbar. Bürgermeister Karl Mühlbauer dankte Renate Hofer für 25-jährige Tätigkeit im Rathaus. Renate Hofer trat am 1. April 1987 ihr Tätigkeit in der Gemeinde Steinach an. Das Aufgabengebiet erstreckt sich von Rentenangelegenheiten, sozialen Angelegenheiten, Einwohnermeldeamt, Bücherei bis hin zur Zusammenstellung des Gemeindeboten. Mühlbauer überreichte an Renate Hofer neben einen Präsent eine Ehrenurkunde für 25-jährige Dienstzeit der Bayerischen Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen Christine Haderthauer.

 

2012 Jahresabschluss Renate Hofer 2013-01-03 39

 

Renate Hofer ist seit 25 Jahren in der Gemeindeverwaltung tätig

 

Personelle Veränderungen gab es in der Bücherei. Mit einem Geschenk verabschiedete Bürgermeister Karl Mühlbauer Gabriele Schubach die seit Beginn im Oktober 1997 im Büchereiteam als stellvertretende Leiterin tätig und für die Dekoration zuständig war. Ebenfalls verabschiedet wurde Sylvia Lanzinger die für die Dekoration seit 2000 gesorgt hat. Seit 2005 in der Ausleihe tätig war Renate Betz, die ebenfalls mit einem Präsent verabschiedet wurde. Für das Bilderbuchkino und Basteln steht Alexandra Wutz nicht mehr zur Verfügung. Bürgermeister Karl Mühlbauer konnte aber auch neue ehrenamtliche Mitarbeiter im Büchereiteam begrüßen. Für die Dekoration ist nun Sonja Bauer zuständig, die Ausleihe verstärkt Christine Stephan und das Basteln nach dem Bilderbuchkino liegt in den Händen von Cornelia Weber.

 

2012 Jahresabschluss Buecherei 2013-01-03 34

 

Bürgermeister Karl Mühlbauer bedankte sich für die ehrenamtliche Tätigkeit in der Bücherei von Renate Betz, Sylvia Lanzinger und Gabriele Schubach v.l.


Verabschiedet wurde auch Stefan Wilhelm, der seit der ersten Ausgabe des Gemeindeboten 1996 diesen in Steinach und Umgebung verteilt und bereits vorher das Nachrichten und Informationsblatt seit 1980 verteilt hatte. Einen Wechsel gab es im Wertstoffhof. Der Betreuer Martin Geier war hier seit 2003 beschäftigt und hat seine Tätigkeit aufgegeben. Nachfolger ist Peter Prasch der bisher als Aushilfe bereits im Wertstoffhof tätig war.

2012 Jahresabschluss Geier u Wilhelm 2013-01-03 36

 

Stefan Wilhelm (Mitte) beendete die Tätigkeit als Austräger des Gemeindeboten und Martin Geier war als Betreuer des Wertstoffhofes tätig. Bei beiden bedankte sich Bürermeister Karl Mühlbauer mit einem Präsent.

 

 

Prinz Ludwig von Bayern im Gästebuch


2012 Jahresabschluss Grundler 2013-01-03 29

 

Eine besondere wertvolle, geschichtliche Überraschung hatte Gemeinderat Prof. Dr. Thomas Grundler parat. Ihm ist es gelungen, zwei Gästebücher der Familien Schmieder und Lang-Puchhof für die Gemeinde Steinach zu bekommen. Das Gästebuch von Schloss Steinach der Familie von Schmieder stammt aus der Zeit von 1904 bis 1929 und das Gästebuch der Familie Lang-Puchhof von Schloss Puchhof erstreckt sich über einen Zeitraum von 1909 bis 1940. Diese Gästebücher enthalten Eintragungen der Gäste auf den jeweiligen Schlössern mit zum Teil hervorragenden Malereien und Zeichnungen. Der wohl berühmteste Eintrag stammt von Prinz Ludwig von Bayern dem späteren König Ludwig III vom 31. Mai 1910. Ein weiteres, geschichtlich wertvolles Buch erhielt Gemeinderat Prof. Dr. Thomas Grundler aus dem Besitz von Carlmax von Schmieder, der in Irland lebt. Es handelt sich um ein Geburtstagsgeschenk von Landesökonomierat Ludwig Niggl, dem Begründer der Grünlandbewegung in Bayern, zum 50. Geburtstag von Max von Schmieder, dem Steinacher Gutsherren. Ludwig Niggl hat in diesem Buch die Geschichte von Schlossgut und Dorf Steinach von 1904 bis 1956 fortgeschrieben. Prof. Dr. Thomas Grundler ist es nach längeren Gesprächen gelungen diese drei Bücher für die Gemeinde Steinach zu erhalten und überreichte sie an Bürgermeister Karl Mühlbauer.

 

2012 Jahresabschluss Uebergabe Buecher 2013-01-03 30


Prof. Dr. Thomas Grundler (rechts) überreicht Bürgermeister Karl Mühlbauer das Gästebuch von Schloss Steinach, Schloss Lang-Puchhof und die geschichtliche Fortschreibung von Schlossgut und Dorf Steinach von 1904 bis 1956

 

Öffnungszeiten der Gemeinde

Mo bis Fr 08:00 - 12:00 Uhr
Mo  +  Di 13:30 - 15:00 Uhr
Mi 13:30 - 18:00 Uhr
Do 13:30 - 15:00 Uhr

Top-Links

BSP Logo mit

Helferkreis Steinach Logo

Melderecht 2015

5 euro

 EDV-Kabel

Breitbandförderprogramm Steinach

 Wappen Steinach a.d.Saale

Partnergemeinde
Steinach a.d. Saale

 weiher-top-linkNaherholungsgebiet
Steinach-Parkstetten-Kirchroth

 Titel Gemeinde 201709

Der Gemeindebote online

 vhs logoL

Kurse Steinach-Münster

 Fit in die Zukunft

 ILE_Link_mit_Text

 Landkreis Straubing-Bogen

Logo-NPA   Neuer Personalausweis